Vergütung und Abrechnung

Vergütungen und Abrechnungen für Erzeugungsanlagen nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) und dem Kraft-Wärme-Kopplung-Gesetz (KWKG) differieren voneinander. Nachfolgend finden sie zunächst alle Informationen zum EEG und darunter dann zum KWKG.

EEG

Das Erneuerbare-Energien-Gesetz - EEG vom 21. Juli 2014, das zuletzt durch Artikel 11 des Gesetzes vom 16. Juli 2021 (BGBI. I S. 3026) geändert worden ist, regelt unter anderem den Anschluss von Anlagen zur Erzeugung von Strom aus erneuerbaren Energien und Grubengas sowie die Abnahme und Vergütung dieses Stroms durch die Netzbetreiber sowie den bundesweiten Ausgleich.

KWKG

Die gesetzliche Grundlage für die Bestimmung des Vergütungsanspruches bildet das Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz vom 21. Dezember 2015, das zuletzt durch Artikel 88 des Gesetzes vom 10. August 2021 (BGBI. I S. 3436) geändert worden ist.